Haben Sie noch kein Abo von FrauenLand?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits FrauenLand-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo von FrauenLand?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits FrauenLand-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Rezept: Topinambur mit Poulet vom Blech

Jerusalem-Artischocke, Erdsonnenblume, Indianerknolle, Schnaps- oder Ewigkeitskartoffel: Topinambur hat viele Namen. Zudem ist das Wurzelgemüse gesund, macht satt und schmeckt. Wir stellen ein unkompliziertes Ofenrezept für die ganze Familie vor.


Zutaten

  • 1 Poulet, ganz, in Stücken
  • 500 g Topinambur
  • 5 Knoblauchzehen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 5 EL Zitronensaft
  • 1 Zitrone, abgeriebene Schale
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Salz
  • Etwas Pfeffer
  • 3 Zweige Rosmarin, abgezupft

Dekoration

  • 1 Zitrone, Schnitze
  • 3 Zweige Rosmarin

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit etwas Olivenöl ausstreichen.

  2. Ein ganzes Poulet in acht bis zehn  Stücke zerkleinern. Topinambur schälen und in etwa daumengrosse Stücke zerkleinern. Knoblauchzehen schälen und vierteln. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Alles mischen und auf dem Blech verteilen.

  3. In einer kleinen Schüssel Zitronensaft, Zitronenschale, Olivenöl, Knoblauchpulver, Salz, Pfeffer und abgezupfter Rosmarin vermischen. Die Mischung über dem Poulet und dem Gemüse verteilen.

  4. Das Blech in die Mitte des Ofens schieben und das Gericht 35 bis 40 Minuten backen.

  5. Aus dem Backofen nehmen und mit Zitronenschnitzen und frischen Rosmarinzweigen dekorieren, servieren.

So gelingts

  • Topinambur ist ein Winter-Wurzelgemüse und hat in der Schweiz von November bis März Saison. Frische Knollen sind fest und weder schlaff noch runzelig. Gekeimte Knollen nicht mehr geniessen! Topinambur kühl und dunkel lagern.

  • Topinambur ist mit und ohne Schale geniessbar. Wird die Knolle gekocht, sollte sie vorher geschält werden. Auch dicke Knollen schälen, da die Schale fest und bitter sein kann.

  • Für Snack-Salate kleine Knollen verwenden, sie sind saftig und zart. Vor dem Weiterverwenden unter fliessendem Wasser mit einer Gemüsebürste putzen.

  • Topinambur hat ein mildes, nussig-süsses Aroma. Daher nur zurückhaltend würzen. Besonders gut eignen sich Knoblauch, Zwiebeln, Curry, Muskat und Zimt.
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Rezept: Süss-pikante Seelensuppe
22.02.2018
Süss oder herzhaft? Warum nicht beides! Das Zusammenführen von scheinbaren Gegensätzen ergibt in der Küche oft einen vollmundigen Geschmack. Unsere Wintersuppe kombiniert regionales Gemüse mit orientalischen Komponenten.
Artikel lesen
Bei den Desserts sind Gegensätze schon lange ein Renner: Heisse Schokoladensauce, Apfelstrudel oder Brownies mit Glacé. Oder Schoggi, gewürzt mit Pfeffer, Chili oder Salz. Oder frisch gemahlener Pfeffer, der den Geschmack von Erdbeeren intensiviert. Solche Kombinationen geben auch der pikanten Küche das gewisse Etwas. Ein Klassiker ist Siedfleisch serviert mit Cumberlandsauce, die aus ...
Werbung
Folgen Sie uns