Haben Sie noch kein Abo von FrauenLand?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits FrauenLand-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo von FrauenLand?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits FrauenLand-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Nutzgarten: Vorbeugen beim Pflanzenschutz

Vorbeugen ist leichter als heilen. Diese Binsenweisheit gilt auch im Garten. Viele Schädlingsprobleme lassen sich mit wenig Aufwand reduzieren oder sogar ganz verhindern. Man muss nur rechtzeitig damit anfangen.


von Eveline Dudda
Publiziert: 18.04.2019 / 16:00

Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo von FrauenLand weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Nutzgarten: Schach dem Unkraut
Während Gemüse im Herbst geerntet wird, wächst Unkraut über Winter weiter. Wer im Frühling ein unkrautfreies Beet haben will, kann jetzt etwas dafür tun. Auf Plattenwegen und Kiesflächen ist das Verdrängen der unerwünschten Pflanzen ohnehin eine Daueraufgabe.
Artikel lesen
Der Spruch: «Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Herrschaft der Gärtner» kommt nicht von ungefähr. Tatsächlich fordert einen das Unkraut immer wieder heraus. Im Garten unterscheidet man zwischen Wurzel- und Samenunkräutern. Wurzelunkräuter sind in erster Linie bei mehrjährigen Pflanzen ein Problem: Zwischen Kräutern, Beeren oder Stauden können sie nur mit Mühe bekämpft werden. Hier ...
Werbung
Werbung
Werbung
Folgen Sie uns