Haben Sie noch kein Abo von FrauenLand?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits FrauenLand-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo von FrauenLand?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits FrauenLand-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Naturjodel aus dem Thurgau

Mal weich, mal kantig, mal laut mal leise: Sonja Morgenegg mag sich beim Jodeln nicht einschränken lassen. Statt sich ausschliesslich an vorgegebenes Liedgut zu halten, experimentiert sie lieber mit Improvisationen und Jodel-Varianten aus aller Welt.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo von FrauenLand weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Jodeln mit vollem Körpereinsatz
19.04.2018
Sie singt. Sie tanzt. Sie jodelt. Sie unterhält. Auf der Bühne ist die Berner Oberländerin Barbara Klossner ein Wirbelwind, mischt Altes mit Neuem, schmückt den Jodel mit Mimik und Darstellung. Diese Tage erscheint ihr erstes Album.
Artikel lesen
Bern, Bahnhofplatz. Lärm. Leute, Gedränge. Mittendrin eine blonde Frau mit silbrig glänzenden Boots, Lederhosen, olivgrünem Parka und sportlichem Rucksack, die sich sehnsüchtig umsieht. «Hier in Bern möchte ich gerne leben», seufzt Barbara Klossner. Irgendwo mittendrin, so wie hier». Und der Lärm? «Der macht mir nichts – im Gegenteil.» Barbara Klossner entspricht nur bedingt dem Klischeebild ...
Werbung
Folgen Sie uns