Haben Sie noch kein Abo von FrauenLand?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits FrauenLand-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo von FrauenLand?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits FrauenLand-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Mit Mondholz eine Zukunft fürs Hotel

Wie schafft man es mit kleinem Budget, dass ein Hotel mit 50er-Jahre-Charme den Anschluss an die 2020er-Jahre findet? Der Walliserin Daniela Berchtold gelang dies mit Mondholz, treuen Stammgästen und einer Crowdfunding-Kampagne.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo von FrauenLand weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Tiny house: Eine Frau baut sich ihr Heim
04.10.2018
Werken war nie Fiona Bayers Lieblingsfach. Doch dann fesselte die Studentin aus Bonstetten ZH die Idee, ein eigenes Haus zu bauen. Ein kleines Haus. Ein mobiles Haus. Ein «Tiny House». Der Trend der fahrbaren Mini-Häuschen ist in der Schweiz angekommen.
Artikel lesen
Sechs Meter lang, 2,55 Meter breit und vier Meter hoch. Gerade mal 20,2 Quadratmeter misst Fiona Bayers Wohntraum. Auf dieser Fläche passt alles, was sie zum Leben braucht: von Bett, Tisch und Waschmaschine bis hin zum E-Piano. Untergebracht ist alles in einem kleinen, freistehenden Häuschen, das der Studentin gehört.  Eine 23-jährige Eigenheim-Besitzerin? Das ist in der Schweiz eine Seltenheit. ...
Werbung
Folgen Sie uns