Haben Sie noch kein Abo von FrauenLand?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits FrauenLand-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo von FrauenLand?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits FrauenLand-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Buchtipp: Mein ungezähmter Garten

Gartenüberraschung


Publiziert: 14.06.2018 / 11:12

Manche mögen es wild – zumindest im Garten. Sie freuen sich über Pflanzenarten, die nicht brav an ihrem Plätzchen bleiben, sondern sich ausbreiten. Sie versamen sich selbst oder erobern mit Wurzeln und Sprossen neues Terrain – was immer wieder für eine dekorative Überraschung gut ist. In diesem Buch werden die 100 besten heimischen Pflanzen zum Verwildern vorgestellt. Autor und Gärtner Norbert Griebl beschreibt die Ausbreitungsstrategien der Pflanzen und informiert über deren Bedürfnisse. Er zeigt auch, wie die «Wilden» gezähmt werden damit sie dem Garten erhalten bleiben. Zudem gibt es Zusatzinformationen zur Verwendung in der Naturküche und zum Nutzen für die

Tierwelt.

Norbert Griebl

Mein ungezähmter Garten

232 Seiten, Haupt

Verlag

Werbung
Werbung
Kommentar erfassen
Buchtipp: Wird das was - oder kann das weg?
Garten-Helfer
Artikel lesen
Jeder Gartenanfänger kennt das: Bei Jungpflanzen ist es manchmal nicht einfach zu erkennen, was da im Beet keimt. Wächst tatsächlich das, was man ausgesät hat? Oder spriesst hier ein wucherndes Beikraut, das bald schon alle anderen Pflänzchen verdrängt? Bärbel Oftring zeigt in ihrem Buch mit klaren Beispielfotos, wie man Jungpflanzen an der Blattform erkennt. Und sie schärft das Auge für ...
Werbung
Werbung
Werbung
Folgen Sie uns